Die optimale Betreffzeile

Die optimale Betreffzeile

Der Inhalt der E-Mail sollte in der Betreffzeile beschrieben sein. Nutzer öffnen bevorzugt eine E-Mail deren Inhalt klar in der Betreff Zeile beschrieben ist. Nur so kann der potenzielle Leser abschätzen ob ihn der Inhalt interessiert, sind die Information zum Inhalt wage sinkt die Klickrate. Dafür bekommen wir zu viele E-Mails um Sie auf gut Glück zu öffnen.

Eine Betreffzeile sollte maximal 40 Zeichen umfassen. Bei den meisten E-Mail Clients wird die Betreffzeile ab einer bestimmten Länge abgeschnitten. Bei mobilen E-Mail Apps ist die Anzahl der angezeigten Zeichen nochmal um einiges geringer als auf dem Desktop. Studien belegen, dass die E-Mail mit einer Betreffzeile die mit 28-39 Zeichen auskommen am erfolgreichsten sind.

Der Absender sollte sich in der Betreffzeile nicht wiederholen. Bei den gängigen E-Mail Clients oder Web-Mail Anbietern wird dieser ohnehin angezeigt.

Verwende nicht den Namen des Empfängers in der Betreffzeile. Der durchschnittliche User weiß, dass die E-Mail nicht nur für ihn geschrieben wurde.

Der Wohnort des Empfängers kann die Öffnungsrate erhöhen. Im Gegensatz zum Namen hat der Wohnort des Empfängers im Betreff einen positiven Effekt auf die Öffnungsrate einer E-Mail. Immerhin stellt die Nachricht im direkten Umfeld des Empfängers für viele eine relevante Information dar.

Auf Sonderzeichen in der Betreffzeile verzichten, nicht alle E-Mail Clients zeigen die Sonderzeichen korrekt an.

Wir beraten Sie jederzeit gerne unter info@seo-solution.de oder  Tel.: +49 (0) 85 38/9 12 98 31 die Erstberatung ist für Sie immer kostenlos.

About the author: admin

Leave a Reply

Your email address will not be published.